. programm

Nachfolgend sehen Sie unser aktuelles Programm. Informationen über frühere Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.


Programm 2018

als pdf zum download


11. Januar 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Planung des Jahresprogramms


20. Januar 2018
Exkursion nach Wiesbaden Garten der Avantegarde - Heinrich Kirchhoff: Ein Sammler von Jawlensky, Klee, Nolde ...
und Delacroix, Courbet, Ribot Positionen französischer Kunst des 19. Jahrhunderts Abfahrt Bahnhof mit Hessenticket


2. Februar 2018
Exkursion Bad Homburg Laura Ford - Double Agent, Jakobshallen Buchwelten, Museum Sinclair-Haus Kleines Format, Galerie Christian Scheffel


8. Februar 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Vorstellung Programm, Einführung Gurlitt-Ausstellung


24. Februar 2018
Exkursion nach Bonn Bestandsaufnahme Gurlitt - Der NS-Kunstraub und die Folgen Die Bundeskunsthalle in Bonn und das Kunstmuseum Bern präsentieren zeitgleich eine Auswahl von Kunstwerken aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt.
Die Bundeskunsthalle konzentriert sich auf Werke, die NS-verfolgungsbedingt entzogen wurden, sowie auf Werke, deren Herkunft noch nicht geklärt werden konnte. Die Schicksale der verfolgten, meist jüdischen, Kunstsammler und Kunsthändler werden den Täterbiografien gegenübergestellt sowie der beispiellose Kunstraub der Nationalsozialisten in Deutschland und in den von den Nazis besetzten Gebieten thematisiert.
Abfahrt 8.30 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


8. März 2017, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Mitgliederversammlung


17. März 2018
Exkursion Frankfurt A Tale of Two Worlds - Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er- bis 80er- Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK Museum für Moderne Kunst Für eine der größten Ausstellungen in seiner Geschichte kooperiert das MMK mit dem Museo de Arte Moderno de Buenos Aires in Argentinien. Die Präsentation umfasst 500 Werke aus privaten und öffentlichen Sammlungen von über 100 Künstlern aus Lateinamerika, den USA und Europa.
Abfahrt Bahnhof mit Hessenticket 8.39 Uhr


12. April 2018,
Kunsttreff Vorbereitung Ausstellung Elke Burko
Einführung Exkursion Frankfurt


27. April 2018, 19 Uhr
Bad Arolsen, Vernissage Wilhelm von Kaulbachs - Goethes Reineke Fuchs - Die Sammlung Friedrich von Fuchs Goethes Reineke Fuchs, illustriert von Wilhelm von Kaulbach, ist auch heute noch ein Kleinod des illustrierten Buches. Diese illustrierte Welt des Reineke Fuchs wurde in der angewandten Kunst nach Erscheinen der Erstausgabe 1846 vielfältig rezipiert.
28. April bis 8. Juli 2018


29. April 2018
Exkursion Frankfurt Rubens (1577-1640), Staedel Die Ausstellung zeigt erstmals eindrücklich Rubens' Umgang mit seinen Vorläufern und verdeutlicht, warum er noch heute einer der bekanntesten Künstler überhaupt ist. Power to the Peopel. Politische Kunst jetzt, Schirn In den Arbeiten werden politische Haltungen infrage gestellt, Formen des Protests abgebildet und künstlerisches Engagement ins Visier genommen. Installationen, Fotografien, Videoarbeiten, Gemälde und Skulpturen von Phyllida Barlow, Andrea Bowers, Julius von Bismarck, Sam Durant, Omer Fast, Adelita Husni-Bey, Hiwa K, Ahmet Ögüt, Rirkrit Tiravanija oder Forensic Architecture dokumentieren die Erosion demokratischer Errungenschaften ebenso wie den aktiven Druck der neuen Massenbewegungen.
Abfahrt Bahnhof mit Hessenticket 8.39 Uhr


5. Mai 2018, 17 Uhr
Vernissage Elke Burko - Farbenspiel Patchwork
5. Mai bis 17. Juni 2018
Ausstellung Haus am Geismarer Tor


12. Mai 2018, 17 Uhr
Bad Arolsen, Schreibersches Haus Mon plaisir - Aquarelle und Zeichnungen Bertha Krupp, Margarethe Krupp, Berta von Bohlen und Halbach
Die Kabinett-Ausstellung im Schreiberschen Haus widmet sich der Mal- und Zeichenkunst höherer Töchter und gro0bürgerlicher Damen. Aquarelle, Skizzen, Studien und ausgeführte Zeichnungen haben sich in Privatbesitz der Familienmitglieder und in der Stiftung der Villa Hügel in Essen erhalten.
12. Mai bis 28. Oktober 2018


13. Mai 2018
Internationaler Museumstag


14. Juni 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Vorbereitung Exkursion Maastricht und Antwerpen


21. Juli 2018
Exkursion Museum Insel Hombroich Das 1987 eröffnete Museum Insel Hombroich ist der verwirklichte Traum des Düsseldorfer Sammlers Karl-Heinrich Müller (1936-2007). Zu seiner vielseitigen Sammlung gehören neben fernöstlicher Kunst Werke von Lovis Corinth, Hans Arp, Kurt Schwitters, Alexander Calder, Henri Matisse, Rembrandt, Yves Klein und Gotthard Graubner. Diese wollte Karl-Heinrich Müller mit anderen Menschen teilen und wählte in Anlehnung an den französischen Maler Paul Cézanne das Leitmotiv - Kunst parallel zur Natur.
Abfahrt 7.30 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


9. August 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff Historische Stadtführung
- Komödie Frankenberg und Stadtführer


August 2018
Exkursion Maastricht und Antwerpen


31 August 2018, 19 Uhr
Residenzschloss Arolsen, Vernissage Johann Rosenboom - Un Sengo per Monte Sole Der Künstler lebt und arbeitet in Kassel und in Grizzana Morandi am Monte Sole. Im Laufe der Jahre seines Aufenthaltes erfuhr er die tragische Geschichte dieser Region in der Emilia Romagna. Dort liegt der Ort Marzabotto am Fuße des Monte Sole. 1944, gegen Ende des Zweiten Weltkriegs, verübten dort deutsche Nationalsozialisten unter Beteiligung italienischer Faschisten auf der Suche nach Partisanen grausame Massaker an der italienischen Zivilbevölkerung. In Malerei und grafischen Blättern setzt sich der Künstler in abstrakter Form mit der schwierigen Thematik auseinander. Hinzu treten fotografische Porträts von Überlebenden, mit denen Rosenboom Gespräche führte.
1. September bis 18. November 2018


13. September 2017
Kunsttreff Besuch der Ausstellung 100 Jahre Bahnhof im Battenberger Stadtmuseum Anschließend Abendessen im Alt Battenberg
Abfahrt 18.00 Parkplatz Ederberglandhalle


2. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff Auf der Burg 10


20. Oktober 2018,
Exkursion Frankfurt Lotte Laserstein (1898-1993) Durch sensibel gestaltete Porträts ihrer Zeitgenossen machte sich die Berliner in den späten Jahren der Weimarer Republik einen Namen. Nach der frühen Anerkennung endete ihre Karriere jedoch schlagartig: Die politischen Bedingungen im Nationalsozialismus schlossen die Malerin mit jüdischem Hintergrund zunehmend aus dem öffentlichen Kulturbetrieb aus. 1937 musste sie Deutschland verlassen. Abgeschnitten von der internationalen Kunstszene geriet ihr Werk weitgehend aus der öffentlichen Wahrnehmung. Heute gehört Lasersteins Ouvre zu den großen Wiederentdeckungen der letzten Jahre.
Abfahrt Bahnhof mit Hessenticket 8.39 Uhr


8. November 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Programmplanung 2019


17. November 2017
Exkursion Bonn Ernst Ludwig Kirchner - Erträumte Reisen Bundeskunsthalle Die retrospektive Ausstellung mit mehr als 180 Kunstwerken veranschaulicht, wie der Künstler gesellschaftliche und künstlerische Einflüsse immer wieder neu verarbeitete und dabei auch persönlich und malerisch Neuland betrat. Und Malerfürsten - Die Ausstellung stellt ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert anhand der Beispiele von Frederic Lord Leighton, Hans Makart, Franz von Lenbach, Mihály Munkácsy, Jan Matejko, Friedrich August von Kaulbach und Franz von Stuck in den Mittelpunkt.
Abfahrt 8.30 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


13. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Weihnachtsbüffet


Information und Anmeldung:
05691 / 625734

Der Kunsttreff findet an jedem 2. Donnerstag im Monat
um 19.30 Uhr im Haus am Geismarer Tor statt.
Gäste sind herzlich willkommen.

Vorstand:
Dr. Birgit Kümmel, Susanne Korn, Werner Vöhl, Else Skupin