. programm

Nachfolgend sehen Sie unser aktuelles Programm. Informationen über frühere Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.


Programm 2019

als pdf zum download


10. Januar 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Vorstellung des Jahresprogramms


7. Februar 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff


14. März 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Mitgliederversammlung


16. März 2019
Exkursion Frankfurt
Tizian und die Renaissance in Venedig
Das Städel Museum widmet sich in der groß angelegten Sonderausstellung mit über 100 Meisterwerken einem der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln die Künstler der Lagunenstadt eine eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Einer der wichtigsten Vertreter ist Tizian (um 1488/90-1576), der Zeit seines Lebens die zentrale Figur in der venezianischen Kunstszene bleibt. Mit über 20 seiner Werke versammelt die Frankfurter Schau die umfangreichste Auswahl, die in Deutschland je gezeigt wurde. Darüber hinaus sind unter anderem Gemälde und Zeichnungen von Giovanni Bellini (1435-1516), Jacopo Palma il Vecchio (1479/80-1528), Sebastiano del Piombo (um 1485-1547), Lorenzo Lotto (um 1480-1556/57), Jacopo Tintoretto (um 1518/19-1594), Jacopo Bassano (um 1510-1592) oder Paolo Veronese (1528-1588) zu sehen.


17. Mai 2019, 19 Uhr
Bad Arolsen, Vernissage
Ansichten von Arolse(r)n - 300 Jahre Arolsen 1719-2019 Das Projekt befasst sich mit der Darstellung der Stadt über die Jahrhunderte. Ausgehend von den Planungen zu Beginn des 18. Jahrhunderts, über Veduten des 19. Jahrhunderts, historische und zeitgenössische Fotografie bis zur aktuellen Kunst bietet die Auswahl ein breites Spektrum.
18. Mai bis 21. Juli 2019


18. Mai 2019, 11.00 Uhr
Vernissage
Starke Frauen in Waldeck-Frankenberg
Die Ausstellung porträtiert 30 Frauen aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, die im heutigen Landkreis WaldeckFrankenberg geboren wurden oder hier gelebt haben. Gemeinsam ist ihnen, dass sie in ihrem Wirkungskreis Außergewöhnliches geleistet haben, als Schriftstellerin, Malerin oder Fotografin, als Krankenschwester, Äbtissin, Forscherio oder Unternehmerin und alle gemeinsam als Streiterinnen für soziale Gerechtigkeit sowie kulturellen und gesellschaftlichen Fortschritt. Die Ausstellung wird 2019 auch in weiteren Städten im Landkreis zu sehen sein.
Museum im Kloster, Frankenberg
19. Mai bis 23. Juni 2019, geöffnet Mi., Sa., So. 14.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung


19. Mai 2018
Internationaler Museumstag


8. Juni 2019
Kunsttreff
Bauhaus 100
Zu Beginn der 1920er Jahre konstituiert sich in Frankfurt am Main ein beispielloses Programm baulicher und kultureller Erneuerung, das unter dem Namen .Neues Frankfurt" in die Kulturgeschichte eingeht. Die Stadt entwickelt sich in der Weimarer Republik zum Archetyp der modernen Großstadt. Drei Frankfurter Museen - das Museum Angewandte Kunst, das Deutsche Architekturmuseum und das Historische Museum Frankfurt- richten 2019 anlässlich des Jubiläums Sonderausstellungen zu verschiedenen Aspekten des legendären Großstadtprojekts aus.
Abfahrt: Bahnhof, 8.39 Uhr


13. Juni 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff


15. Juni 2019
Exkursion nach Bad Arolsen
Besuch im Historicum 20 und beim International Tracing Service (ITS) Arolsen ist ein ganz besonderer historischer Ort - einst Residenz- und Garnisonstadt, dann während der NSZeit Sitz einer SS-Führerschule und eines KZ-Außenkommandos. Wie dort nach 1945 deutsche Geschichte aufgearbeitet, die Schicksale von Opfern des Nationalsozialismus geklärt und in mehr als 30 Millionen Dokumenten archiviert wurden, wollen wir bei einer Führung durch das ?Historicum 20" in der ehemaligen belgischen Kaserne sowie in der neuen Ausstellung zur 70-jährigen Geschichte des International Tracing Service erkunden. Zwischen beiden Besuchen werden wir gemeinsam im Schlossgarten Mittag essen. ln Kooperation mit dem Geschichtsverein Frankenberg
Abfahrt 9.00 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle
Anmeldungen bei Frau Piro-Klein unter 06451/22879


11 . Juli 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Vorbereitung Ausstellung Bruno Schramm


8. August 2018, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Einführung Exkursion München
Vorbereitung Ausstellung Bruno Schramm


18. August 2019, 17.00 Uhr
Vernissage
Bruno Schramm - Stadtansichten von Frankenberg - zum 775jährigen Stadtjubiläum ?Bruno Schramm, ein Maler unserer Heimat" wirkte 18 Jahre - von 1946 bis 1964- im Frankenberger Land. Der im Jahr 1903 in Berlin geborene Maler war auch als Werbegrafiker und schuf Ansichten der Stadt Frankenberg und der umgebenden Ortschaften. 18. August bis 15. September 2019 Kunsttreff in Kooperation mit dem Museum im Kloster im Haus am Geismarer Tor
Geöffnet: Sa. +So. 14.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung


28. August bis 1. September 2019
Exkursion nach München


6. September 2019, 19 Uhr, Residenzschloss Arolsen
Vernissage
Gesammelt - verborgen. Die kulturgeschichtlichen Sammlungen in Arolsen Die einzelnen Institutionen sollen durch eine charakteristische Auswahl des jeweiligen Sammlungsgebietes von der Kunst über Bücher bis zu Dokumenten der Öffentlichkeit präsentiert werden: Fürstliche Sammlung an Gemälden, Mobiliar, Kunsthandwerk, Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek, Stiftung Bibliothek Brehm, Stadtarchiv, Museum Bad Arolsen - Kaulbach-Sammlung - Christian Daniel Rauch - Stadtgeschichte, Internationaler Suchdienst, Historicum 20, Waldeckischer Geschichtsverein, Waldeckische Regierungsbibliothek.
Museum Bad Arolsen, Ausstellungen im Schloss
7. September bis 17. November 2019


12. September 2019
Kunsttreff
Besuch der Sonderausstellung im Battenberger Stadtmuseum - Skulpturen in Ton - Helmut Mander Anschließend Abendessen im Alt Battenberg
Abfahrt 18.00 Parkplatz Ederberglandhalle


14. November 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Reisebericht


7. Dezember 2019
Exkursion Frankfurt
Vincent van Gogh
Van Gogh ist tot, aber die van Gogh-Leute leben. Und wie leben sie! Überall van Goghelt's", formulierte Ferdinand Avenarius 1910 in Der KunstwartW und beschrieb damit die Faszination, die Vincent van Goghs (1853-1890) Malerei Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem auf junge Künstler in Deutschland ausübte. Die umfangreiche Präsentation im Städel thematisiert zum einen die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Vorreiters der modernen Malerei spielten. Zum anderen wird die Bedeutung van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind etwa 140 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter etwa 50 zentrale Werke des Künstlers. ln Kooperation mit dem Geschichtsverein Frankenberg
Abfahrt: Parkplatz Ederberglandhalle


12. Dezember 2019, 19.30 Uhr
Kunsttreff
Weihnachtsbüffet


Information und Anmeldung:
05691 / 625734

Der Kunsttreff findet an jedem 2. Donnerstag im Monat
um 19.30 Uhr im Haus am Geismarer Tor statt.
Gäste sind herzlich willkommen.

Vorstand:
Dr. Birgit Kümmel, Susanne Korn, Werner Vöhl, Else Skupin