. programm archiv

Zurück zum aktuellen Programm

2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019


Programm 2016 - Januar bis Juli

als pdf zum download


Otmar Alt, Muse küsst Kunst
Otmar Alt, Muse küsst Kunst



14. Januar 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Vorstellung des Programms der ersten Jahreshälfte


23. Januar 2016
Exkursion nach Marburg
Bibel in Eisen - Philipp Soldans Botschaften auf Ofenplatten
Anlässlich des Themenjahres Reformation - Bild und Bibel zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte im Marburger Schlossmuseum eine Auswahl wertvoller Ofenplatten des 16. Jahrhunderts. Ab den 1530er-Jahren nutzte eine neue Generation von Kunsthandwerkern den Fundus der Bibelillustrationen für religiöse Bildprogramme auf den technisch weiter entwickelten Öfen. Führend in der Produktion dieser Bibelöfen waren die Eisenhütten unserer Region und Meister Philipp Soldan. Herausragende Einzelstücke der Marburger Sammlung, der Sammlung Viessmann und des Kreis Heimatmuseums Frankenberg sind zu sehen. Nach einer Führung mit Kuratorin Stefanie Funck M.A. ab 11 Uhr ist Gelegenheit zum Rundgang durch weitere Abteilungen des Museums. Ab 13 Uhr Mittagessen in Bückingsgarten. In Kooperation mit dem Geschichtsverein. Abfahrt 10.00 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


11. Februar 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Vorbereitung der Ausstellung Eike Frank - Aquarelle


20. Februar 2016
Exkursion nach Bielefeld
Einfühlung und Abstraktion
Die Moderne der Frauen in Deutschland

Unter dem Titel - Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland - präsentiert die Kunsthalle Bielefeld malerische Werke von Künstlerinnen seit Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre und führt in ausgewählten Positionen bis zur Malerei der Gegenwart. Die Ausstellung zeigt den überaus reichen Beitrag der Frauen zur künstlerischen Entwicklung der vergangenen ca. 120 Jahre in Deutschland. Abfahrt 9.00 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


10. März 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Reisebericht - Mit dem Postschiff zum Nordkap Werner Vöhl


20. März 2016, 11.30 Uhr, Vernissage
Janusz Siewierski - Jugend - Skulpturen
Zu Interventionen im Christian Daniel Rauch-Museum werden zeitgenössische Künstler verschiedener Kunstgattungen eingeladen. In diesem Jahr stellt der Bildhauer Janusz Siewierski unter dem Thema Jugend seine Werke aus Bronze einzeln und in Gruppen aus und eröffnet neue Einsichten zu den im Museum präsentierten Werken des Klassizismus. Interventionen im Christian Daniel Museum Bad Arolsen 20. März bis 30. Dezember 2016


14. April 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Mitgliederversammlung


29. April 2016, 19 Uhr, Steinerner Saal, Vernissage
Otmar Alt - Muse küsst Kunst
Otmar Alt gehört zu den prägenden Persönlichkeiten der deutschen Gegenwartskunst, mit einem großen, vielfarbigen und außergewöhnlich populären Werk, das in den Jahrzehnten seiner Entwicklung weder die Lust am Fabulieren noch an farbiger Energie verloren hat. Wir möchten den großen Erzähler und Gestalter Otmar Alt anlässlich seines 75. Geburtstages mit einer Ausstellung ehren, die nicht als eine Art Retrospektive gedacht ist und eine Lebensleistung zu bilanzieren versucht. Sie soll sich vielmehr ganz auf die jüngeren Arbeiten konzentrieren, die im Verlauf der letzten Jahre in seinem Atelier entstanden sind und bisher in dieser Geschlossenheit nicht öffentlich zu sehen waren. Ausstellungen im Schloss, Museum Bad Arolsen 30. April -17. Juli 2016


12. Mai 2016, Kunsttreff
Ruppert Eichler -Charakterköpfe
Atelierbesuch in Marburg anschliessend Gespräche im Cafe Aroma Abfahrt 18.00 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


22. Mai 2015
Internationaler Museumstag


22. Mai 2016, 11.30 Uhr, Vernissage
Ilse Schreiber-Noll Briefe an die Vergangenheit
Installationen und Künstlerbücher Schreibersches Haus, Museum Bad Arolsen 22. Mai - 30. Oktober 2016


9. Juni 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Reisebericht - Exkursion der Christlichen Archäologen der Philipps-Universität Marburg nach Syrien 1985
Dr. Birgit Kümmel


18. Juni 2016
Exkursion nach Bonn
Pina Bausch und das Tanztheater Sie gilt als Pionierin (1940-2009) des modernen Tanztheaters und eine der einflussreichsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts. In der Bundeskunsthalle wird ihr Schaffen nun erstmals in Form einer Ausstellung erfahrbar gemacht. Objekte, Installationen, Fotografien und Videos stammen aus den einzigartigen Beständen des Pina Bausch Archivs. Herzstück der Ausstellung ist ein Nachbau der Lichtburg - jenes legendären Proberaums in einem alten Wuppertaler Kino, in dem Pina Bausch den größten Teil ihrer Stücke gemeinsam mit ihren Tänzerinnen und Tänzern entwickelt hat. Fremden wird nur selten Zutritt zu diesem intimen Raum gewährt. In der Bundeskunsthalle aber wird er zum Raum der Begegnung. Das Bauhaus - Alles ist Design Das Bauhaus war eine der einflussreichsten Kulturinstitutionen des 20. Jh. Hier flossen die prägenden Strömungen der europäischen Avantgarde wie in einem Schmelztiegel zusammen. Zu einem Mythos stilisiert, wurde das Bauhaus aber auch zum Inbegriff des modernen Design-Klischees. Die Ausstellung gibt eine umfassende Übersicht über den Design-Begriff des Bauhauses. Sie präsentiert eine Vielzahl seltener, teilweise nie gezeigter Exponate, dokumentiert aber auch die dahinter stehenden Entwicklungsprozesse und Gesellschaftsentwürfe. Zugleich konfrontiert sie die Bauhaus-Idee mit den aktuellen Entwicklungen im Design und mit den Werken zahlreicher Künstler der Gegenwart - aus dieser zeitgenössischen Perspektive betrachtet, offenbart das Bauhaus neue Facetten und eine überragende Aktualität. Abfahrt 8.30 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


28. Juni bis 2. Juli 2016
Museumsfahrt - Eine Entdeckungsreise zu den Kunstorten der Metropole Ruhr
Von Duisburg bis Unna, von Hagen bis Marl verfügt das Ruhrgebiet über eine dichte Museumslandschaft mit ungewöhnlichen Bauwerken der Kunst: ehemalige Brauereien, umgebaute Hallen, Schwerindustrie, Bunker, Schlösser oder spektakuläre Neubauten. Jedes Haus hat sch über Jahre ein eigenes Gesicht erarbeitet, und im Zusammenspiel ergänzen sie sich auf spannende Weise: von der weltweit einmaligen Lichtkunstinstallation in Unna über außergewöhnliche Werke der osteuropäischen Avantgarde in Bochum, die Kunst Emil Schumachers in Hagen bis zur Kunst Wilhelm Lehmbrucks in Duisburg Museum Bad Arolsen


14. Juli 2016, 19.30 Uhr, Kunsttreff
Besuch bei Otto Ubbelohde in Goßfelden
Abfahrt 18.00 Uhr, Parkplatz Ederberglandhalle


16. Juli 2016, ab 18 Uhr
Kleine Museumsnacht Bad Arolsen


Information und Anmeldung:
06451 / 8363 oder 05691 / 625734

Der Kunsttreff findet an jedem 2. Donnerstag im Monat
um 19.30 Uhr im Haus am Geismarer Tor statt.
Gäste sind herzlich willkommen.

Vorstand:
Dr. Birgit Kümmel, Susanne Korn, Werner Vöhl, Else Skupin